Copy
View this email in your browser
Unser Vorstandsmitglied Eliete Rieser ist am 26. März 2020 von einem 4-monatigen Arbeitseinsatz aus Recife (Brasilien) zurückgekommen. Sie konnte viele positive Gespräche mit Jugendlichen Strassenkindern führen. Ebenfalls hat Sie die Vorbereitungen für den Start des Gastronomie Ausbildungsprogramm vorangetrieben. Für den Start das Projekt "Food-Truck-Brasil konnte sie fast alle nötigen Genehmigungen bei den Behörden einholen.
Sollte das Corona Virus keine Überraschungen mehr bringen, kann das Ausbildungs-Projekt nach den Sommerferien planmässig gestartet werden.
Auch in Brasilien hat der Corona-Virus Einzug gehalten. Wie bei uns in der Schweiz sind auch in Recife die Geschäfte geschlossen. Das stellt die Familien vor eine nie dagewesene Herausforderung. Besonders schwierig ist die Krise für die zahlreichen Familien, die schon vor der Corona-Krise mit knappen Mitteln auskommen mussten.
Viele Kinder aus armen Verhältnissen werden gezwungen, Geld mitzuverdienen, um so das Überleben der Familie zu sichern. Sie verkaufen Zeitungen, Früchte, Bonbons, putzen Schuhe und die Windschutzscheiben der an Ampeln haltenden Autos, sammeln Papier oder betteln. Wenn sie einmal auf der Strasse sind ist die Gefahr gross, dass sie nicht mehr nach Hause kommen.

Helfen Sie Familien in der Coronafalle

Bedürftige Familien, die ihre Kinder nicht zum Betteln auf die Strasse schicken, unterstützen wir mit einem Lebensmittelpaket!
Dieses besteht aus 46 Grundnahrungsmittel wie Reis, Bohnen, Zucker, Salz, Spagetti, Mehl, Oel usw. Die Basis Lebensmittel für einen Monat kosten 249 brasilianische Real, das sind ca. 50 Franken.
Unsere Mitarbeiter suchen regelmässig bestimmte Punkte im Stadtzentrum auf, um Kontakt zu den Kindern zu knüpfen und ein Vertrauensverhältnis herzustellen.
Soweit es möglich ist, die Familie eines Kindes oder Jugendlichen zu finden, nehmen die Mitarbeiter bald Kontakt zu der Familie auf.
Im Optimalfall kann eine Rückkehr des Kindes in seine Familie erreicht werden. Dies setzt auch eine Betreuung der Familie voraus. Bedürftige Familien werden mit monatlich überreichten Lebensmittelpaketen unterstützt. Dafür verpflichten sie sich, ihre Kinder in die Schule und nicht zum Betteln zu schicken.
Wir bedanken uns recht herzlich bei der Stiftung SYMPHASIS für die grosszügige Unterstützung.
Durch die Unterstützung von SYMPHASIS ist es uns möglich, das Projekt "Street Food Brasil" weiter voranzutreiben. Die Spende hilft mit, Strassenkindern einen Ausbildungsplatz auf unserem Food-Truck in Recife zu ermöglichen.
Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stiftung SYMPHASIS.
Brasilien braucht gute Nachrichten. Sorgen Sie für eine!
Meistern wir die Corona-Krise gemeinsam mit den Schwächsten!
Mit jeder Spende – ob 30, 50, 100 Franken oder mehr – können Sie einer Familie etwas zu Essen kaufen und die Kinder können mit einer Ausbildung beginnen.

Peter Rieser
Präsident Streetworker Kinderhilfswerk Brasilien
Jetzt Helfen
Website Projekt Street-Food Brasil: https://www.street-food-brasil.com
Website Streetworker Kinderhilfswerk: https://www.streetworker.ch

Kontodaten für Spenden:
https://www.streetworker.ch/kinder-hilfe
Streetworker Kinderhilfswerk Brasilien Arlesheim
IBAN: CH33 8077 6000 0053 5454 0

Zuwendungen an das Streetworker Kinderhilfswerk Brasilien sind vom steuerbahren Einkommen abzugsfähig!

Kontakt:
Büro +41 (0)61 525 13 24
Peter Rieser  +41 (0)76 405 49 66
peter.rieser@streetworker.ch
Marie Regez (Mitglied im Vorstand) +41 (0)77 442 87 82
mregez@intergga.ch
So einfach können Sie uns unterstützen
Kinderträume erfüllen
Bildung und Freizeitgestaltung beenden Armut und Kriminalität!
Copyright © 2020 Streetworker Kinderhilfswerk Brasilien (SKB), All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp