Copy
NEWS 6/2020
 
Innovative Wege, um Leder ein neues Leben zu schenken
 
Die Wertschöpfungskette von Leder ist ein perfektes Beispiel für die 3 Stufen des Abfallkreislaufs: Reduzieren - Wiederverwenden - Weiterverwerten (Englisch: Reduce - Reuse - Recycle).
 
Tatsächlich reduzieren Gerbereien den biologischen Abfall der Fleischherstellung, indem sie Häute und Felle von Tieren nutzen und daraus für die Weiterverwendung das neue Material Leder herstellen. Das ist schon gut, aber aufgrund der Vielfältigkeit von Leder und seiner Nachhaltigkeit kann noch mehr erreicht werden.
 
Welchen herausfordernden Stufen der Kreislaufwirtschaft kann sich Leder im 21. Jahrhundert stellen?
„Reparieren“
Lederartikel können repariert werden, wenn sie kaputt gehen! Diese Eigenschaft ist einzigartig, etwas, was Trendsubstitute nicht bieten können. Überlegen Sie nur, wie oft man Lederschuhe besohlen oder den Lederriemen Ihrer Lieblingstasche reparieren kann.
 
„Neu erfinden“
Obwohl Leder lange hält, kann man es nach Lust und Laune umarbeiten und einem Lederartikel ein zweites oder sogar drittes Leben schenken. In Secondhand-Läden sind Vintage-Lederartikel sehr gefragt, sie werden „trendy“, generationenübergreifend.
„Minimieren“
Einige Lederartikel sind einfach zu klein oder für eine Weiterverwendung nicht mehr geeignet. Aber selbst dann, wenn Leder am Ende seiner Lebensdauer steht, kann z. B. geschreddertes Leder als Einstreu auf Reitplätzen, allein oder in Kombination mit Holz oder Holz- und Papierschnipseln, zum Dämpfen des Hufschlages genutzt werden.
 
„Neu nutzen“
Manche Leder müssen von Zeit zu Zeit ersetzt werden. Dies gilt für Büromöbel, Zug- und Flugzeugsitze oder Vergleichbarem. Großunternehmen haben kreative Wege gefunden, um das Leder von Sitzmöbeln aufzuarbeiten und weiterzuverwenden oder andere Lederartikel daraus herzustellen. Ein Beispiel ist Amtrak, die US-Bahngesellschaft, die beschlossen hat, ihre Ledersitze in attraktive Rucksäcke umzuarbeiten.
„Biologische Abbaubarkeit“
Was passiert ganz am Ende des Lebenszyklus von Leder? Da Leder ein natürliches Material ist, wird es mit der Zeit und den entsprechenden Umweltbedingungen biologisch abgebaut. Leder endet nicht wie Kunststoff als Mikropartikel in unseren Ozeanen und in der Nahrungskette. Wenn Leder in archäologischen Ausgrabungen noch gefunden wird, dann nur deshalb, weil die Umgebungsbedingungen (Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit, Licht, Lufteinwirkung, natürliche Konservierungsstoffe usw.) für seinen Erhalt günstig waren.
Picture of archeological finding taken from Djed Medu's blog.
Leder überrascht uns immer wieder! Wir sollten nach weiteren Verwendungs-möglichkeiten für Leder in privaten und öffentlichen Bereichen suchen, bei denen die Kombination aus Vielseitigkeit und Qualität neue Einsatzgebiete eröffnen. Warum nicht Wärmedämmung von Gebäuden? Oder Altleder beim Bau von Autobahnen?
 
Vielleicht fällt Ihnen etwas dazu ein! Falls ja, lassen Sie es uns wissen, möglicherweise können wir Ihnen helfen, diese Idee umzusetzen, sie Wirklichkeit werden zu lassen.
 
Lassen Sie uns weiterhin Leder neu erfinden!

edited by
 

in collaboration with 
Ihnen gefällt unser Newsletter?
Teilen ist ausdrücklich erwünscht:
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward
Share Share
Facebook
Twitter
Website
View in Browser.
Copyright © 2020, COTANCE, All rights reserved.

Impressum:
Verband der Deutschen Lederindustrie e.V.
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 97843141
Fax +49 69 78800009
info@vdl-web.de
www.vdl-web.de

Anmeldung zum Newsletter

Sie möchten ändern wie Sie die E-Mail erhalten?
Sie können Ihre Voreinstellungen ändern oder sich von der Mailingliste abmelden.
 






This email was sent to <<E-Mail Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
VDL · Mainzer Landstraße 55 · Frankfurt 60329 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp