Copy
View this email in your browser
KapitalmarktUpdate - Nah sein in der Ferne
Ausgabe 14/2020 
17.07.2020

Nah sein in der Ferne

Liebe Leserinnen und Leser,

die Urlaubssaison ist derzeit voll im Gange – und viele zieht es sogar wieder an die beliebten südeuropäischen Strände, Seen und Städte. Straßencafés und Geschäfte sind wie üblich gefüllt und sieht man mal von den maskierten Gesichtern und dem Übermaß an Desinfektionsspendern ab, könnte man fast meinen, dass Corona hierzulande überwunden wäre. Wenngleich Neuinfektions-Zahlen aus den USA oder Brasilien deutlich machen, dass der Pandemie-Spuck längst noch nicht vorüber ist.

Während also Touristen durch Urlaubsreisen wieder ein Hauch von Normalität spüren wollen, zeichnet sich im Berufsalltag ein überwiegend anderes Bild ab: Dienstreisen sind nach wie vor rar gesät und allenfalls auf den nationalen Raum begrenzt. Gerade bei vielen Großkonzernen herrschen nach wie vor strikte Reisebeschränkungen. Für viele eine willkommene Maßnahme: Die Deutsche Bank hatte bereits vor zwei Jahren lautstark angekündigt, massiv an Reisekosten sparen zu wollen – auch der Umwelt zuliebe, hieß es damals. Hört man sich in der Szene ein wenig um, begrüßen tatsächlich sehr viele Marktteilnehmer, die „neue Welt“ der virtuellen Videocalls & Co. Viele spüren eine regelrechte Effizienzsteigerung durch den Mangel an Dienstreisen und physischen Terminen. 

Um die Welt jetten, um ein bis zwei Kunden- oder Investorentermine wahrzunehmen, mag vielleicht am Anfang des Berufslebens noch als glamourös erscheinen. Doch wer viele Jahre diesen Pegel hält, erlebt auch die Schattenseiten des Globetrotter-Daseins – nämlich den Verlust kostbarer Zeit. Denn mal Hand aufs Herz: Wer kann nach einer zweitätigen Reise in eine andere Zeitzone, also Jetlag inklusive, und das mehrere Male im Jahr, schon wirklich behaupten, dass dies nicht spurlos an einem vorbeigeht?

Fest steht aber natürlich auch, dass gerade am Kapitalmarkt Vertrauen das Schlüsselwort ist und somit auch der persönliche Austausch notwendig bleibt. Von daher sind berufliche Reisen nicht per se zu tadeln. Doch so manchen dienstlichen Außentermin sollte man vielleicht auch nach Corona ernsthaft überdenken.

PS: Noch ein Hinweis in eigener Sache - ab sofort wird der Newsletter einmal im Monat erscheinen statt im 14-tägigen Rhythmus.
 

Herzliche Grüße

Svenja Liebig


 

KOMMENDE ONLINE-VERANSTALTUNGEN


28.07 2020 – Webinar: Chemie-Mittelstand und Nachfolge
21.08.2020 – DIRK-MDAX-Roundtable, virtuell
 
zur GoingPublic Watchlist

IPO-News

Brockhaus-IPO: "Börsengang ermöglicht uns, Technologieunternehmen langfristig zu begleiten"

Am 14. Juli hat die Frankfurter Technologieholding Brockhaus Capital Management (BCM) ihr Börsendebüt hingelegt – und das mit einem deutlichen Kursplus am ersten Handelstag. Im Interview mit dem GoingPublic Magazin sprach BCM-CEO Marco Brockhaus über das Geschäftsmodell, die Pläne für die Zukunft und warum sich BCM von klassichen Finanzinvestoren unterscheidet.


Mehr lesen...

Eine Analyse der Börsengänge in Europa 2019

An den Marktsegmenten der europäischen Börsen für kleinere Unternehmen wurden im Jahr 2019 insgesamt 108 sogenannte Small Caps gelistet. Im entsprechenden Segment Scale der Deutschen Börse war hingegen kein Zugang zu verzeichnen.


Mehr lesen...

Hintergrund

Wirecard: Die geplatze Bombe war angekündigt

Die Nachrichten rund um den Zahlungsabwickler Wirecard überschlagen sich seit Tagen und weiten sich auf alle Bereiche des Finanzmarkts, der Aufsicht und der Politik aus.


Mehr lesen...

Einfluss der Corona-Pandemie  auf die Immobilienbranche


Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen haben viele Bereiche der Wirtschaft getroffen. Dazu gehören mittlerweile auch langsam reagierende Branchen wie das Immobiliengeschäft.

Mehr lesen...

Die Hälfte der Prime-Standard Emittenten korrigiert Ausblick


Die Corona-Krise wirbelte auch im zweiten Quartal die Planungen der börsennotierten Unternehmen durcheinander. Im ersten Halbjahr veröffentlichten die 301 Unternehmen aus dem Prime Standard (dazu gehören u. a. DAX, MDAX und SDAX) insgesamt 623 Insiderinformationen – in jeder vierten Meldung wurde der Ausblick angepasst.

Mehr lesen...
DIRK-Newsletter abonnieren

MedTech: Berliner Start-up DeepSpin schließt Seed-Finanzierung ab

Das Berliner MedTech-Start-up DeepSpin entwickelt das weltweit erste mobile MRT-System. Dies soll sich zudem durch eine außerordentlich effiziente Kostenstruktur auszeichnen, so die Verantwortlichen.

Mehr lesen...
LifeSciencesUpdate abonnieren

Axpo Holding platziert ersten Green Bond über Loanboox

Als erste Emittentin platziert die Axpo Holding AG einen grünen Bond vollständig digital über die unabhängige Fremdkapitalmarkt-Plattform Loanboox. Die grüne Anleihe 2020/27 über 133 Mio. CHF mit einer Laufzeit von sieben Jahren stieß am Kapitalmarkt auf großen Anklang.


Mehr lesen...
BondGuide abonnieren

WEITERE TOP NEWS


09.07.2020 - Testen - aber wie?
01.07.2020 - 15 Jahre - Die Börse für den Mittelstand überzeugt
22.06.2020 - Wiener Börse Preis 2020: anders als geplant

ADMINISTRATION

Anmelden/Weiterempfehlen

Melden Sie sich zum Kapitalmarkt Update hier an oder schicken Sie den Link an Ihre Freunde und Geschäftspartner!

>> Zur Newsletter-Anmeldung
Share
Tweet
Forward
In eigener Sache
Wenn Sie weitere Fragen, Tipps oder Anregungen haben, dann schicken Sie bitte einfach eine E-Mail an redaktion@goingpublic.de
 
IMPRESSUM
Redaktion
Svenja Liebig, Falko Bozicevic, Holger Garbs
 
Verlag
GoingPublic Media AG
Hofmannstr. 7a
81379 München
Tel.: 089 - 20 00 339 - 0
Fax: 089 - 20 00 339 - 39
info@goingpublic.de
www.goingpublic.de
Amtsgericht München HRB 119293
USt.ID.Nr.: DE191615300

Vorstand:
Markus Rieger; Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Bernd Jäger

Verlagsleitung Kapitalmarktmedien: Anna Bertele; Tel.: 089/200033918; E-Mail: bertele@goingpublic.de

 

Erscheinungsweise: 2-wöchentlich

 

Nachdruck: © 2020 GoingPublic Media AG, München. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung der GoingPublic Media AG ist es nicht gestattet, diesen Newsletter oder Teile daraus auf photomechanischem Wege (Photokopie, Mikrokopie) zu vervielfältigen. Unter dieses Verbot fallen auch die Aufnahme in elektronische Datenbanken, Internet und die Vervielfältigung auf CD-ROM.

 

Disclaimer: Die GoingPublic Media AG kann trotz sorgfältiger Auswahl und ständiger Verifizierung der Daten keine Gewähr für deren Richtigkeit übernehmen. Weitere Informationen zu Haftungsausschluss, Anlageentscheidungen usw. finden Sie hier:
www.goingpublic.de/impressum/
Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Copyright © 2020 GoingPublic Media AG, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp