Copy
 
Image

Eidelstedter Bürgerhaus

Image
Image

Erste Hälfte des Programms 2019

Eine Veranstaltungsreihe als Reaktion auf ansteigenden Nationalismus, Rassismus und die Herausforderungen der Globalisierung.

Sehr geehrte KollegInnen der Presse,

das neue Jahr ist angebrochen und wir starten mit unserer neuen Veranstaltungsreihe „It’s about us! Anderssein – Zusammenleben“. Sie ist eine Reaktion auf ansteigenden Nationalismus und Rassismus in Deutschland und ganz Europa, der unser friedliches Zusammenleben in Frage stellt.         

     
Aufklärung über Rechtsextremismus und dem Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) werden dabei genauso ein Thema sein, wie die Herausforderungen unserer modernen, sich immer weiter ausdifferenzierenden Gesellschaft.

Der Auftakt zu dieser Reihe ist die Vernissage der Ausstellung „Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“, die wir im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ zeigen. Direkt anschließend setzen wir mit den „NSU Monologen“ am 22.3. ein Theaterstück ins Programm, das unter anderem schon im Deutschen Schauspielhaus zu sehen war. Im April geht es dann mit unserem neuen Dialogformat des Dockeurope e.V. unter dem Titel „Migration findet Stadt“ weiter und im Mai und Juni beglücken wir den Stadtteil mit einer Comicausstellung junger Künstler*innen und einer neuen Runde von „Gute Nacht (in) Eidelstedt“.

 

Also: Es wird spannend!

 
Image

DIE OPFER DES NSU UND DIE AUFARBEITUNG DER VERBRECHEN


AUSSTELLUNG VON BIRGIT MAIR

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

 
Mi 20.3 bis Fr 10.5 – Flur im OG
Vernissage Mi 20.3, 19 Uhr – Saal 99

Mindestens zehn Menschen sollen vom NSU getötet worden sein. In Hamburg ist Süleyman Tașköprü ermordet worden. Die Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" wurde von Birgit Mair erstellt und bundesweit u.a. im Hamburger Rathaus gezeigt.

 

Zwei Monate lang präsentiert das Bürgerhaus Eidelstedt die Ausstellung, in der die Biographien der Opfer, das Terrornetzwerk und die gesellschaftliche Aufarbeitung im Fokus stehen. Zwischen Geschichtsbewältigung und Aufklärung – ein junges und erschreckendes Kapitel der jungen deutschen Geschichte.

 

 
Image

NSU MONOLOGE

 


THEATER DER BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

 
Fr, 22.3 20 Uhr –Saal 99

Der Kampf der Hinterbliebenen um die Wahrheit

 

Die NSU-Monologe erzählen von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU - von Elif Kubaşık, Adile Şimşek und İsmail Yozgat: von ihrem Mut, in der 1. Reihe eines Trauermarschs zu stehen, von der Willensstärke, die Umbenennung einer Straße einzufordern und vom Versuch, die eigene Erinnerung an den geliebten Menschen gegen die vermeintliche Wahrheit der Behörden zu verteidigen.

 

Die NSU-Monologe sind dokumentarisches, wortgetreues Theater, mal behutsam, mal fordernd, mal wütend – roh und direkt liefern sie uns intime Einblicke in den Kampf der Angehörigen um Wahrheit und sind in Zeiten des Erstarkens von Rechtsextremismus an Aktualität kaum zu überbieten.

 

 
Image

DIALOG # 1 „MIGRATION FINDET STADT“

 


DISKUSSIONSFORMAT VON DOCK EUROPE E.V.

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

 
Di 16.4, 19:30 Uhr – Die Größten

Städte sind seit jeher Orte der Anziehung- deshalb wachsen sie, kennen keine Grenzen, sind ständig in Bewegung. Hier gibt es alles und haufenweise Möglichkeiten. Hier werden viele Sprachen gesprochen & neue erfunden, hier wird experimentiert. In der diversen Stadt wird über unterschiedliche Ideen und Interessen gestritten, aber auch gefeiert und gemeinsam demonstriert.


Mindestens jede*r dritte Hamburger*in hat Migrationserfahrung oder eine mit Einwanderung verbundene Familiengeschichte.


Wie und wann hat Migration Hamburg gefunden? Wie hat es die Stadt Hamburg und meinen Stadtteil verändert? Was hat Migration mit mir zu tun?


Ein Abend mit Filmen, Fragen & Fallstricken rundum unsere superdiverse Stadt.
www.dock-europe.net

 

Referentin: Petra Barz & n.n

 

 
Image

„IT`S ABOUT ME…. NEUE WEGE DER KUNST“

 

AUSSTELLUNG JUNGER KÜNSTLER*INNEN OFFLINE IM EIDELSTEDTER BÜRGERHAUS

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Di, 14.5 bis So,14.7 – Flur im OG
Vernissage am 14.5, 19:00 Uhr – Saal 99

Social Media Plattformen bieten mit Selfies und Postings nicht nur die Möglichkeit zur Selbstverklärung. Es sind auch Plattformen, mit denen junge Künstler*innen ihre Werke einem bereiterem Publikum zugänglich machen: schnell, direkt und ohne Bevormundung. Insbesondere Künstler*innen, die aufgrund ihrer sozial-ethnischen Herkunft immer noch benachteiligt sind, können  so ohne Zensur eigene Fragen stellen und Antworten suchen.

 

Wer bin ich? Wo ist mein Platz in der Gesellschaft? Wie kann ich gesellschaftliche Prozesse mitgestalten? Die Suche nach Identität und gerechter Teilhabe in einer Zeit der Brüche und Spaltungen wird  immer wichtiger. Aber um den eigenen Platz in der Kunst und Kulturlandschaft zu finden, bedarf es mehr als nur Likes und Follower. Sie brauchen  auch einen Raum im Hier und Jetzt.

 

Mit unserer Ausstellungsreihe „It´s about me… Neue Wege der Kunst“ möchten wir, einer Auswahl junger Künstler*innen diese Plattform im Offline geben.

 

 
Image

GUTE NACHT IN EIDELSTEDT

 

EINE INFORTAINMENTSHOW DES EIDELSTEDTER BÜRGERHAUSES

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Fr, 21.6, 20 Uhr – Saal 99

Endlich wieder: die GUTE NACHT IN EIDELSTEDT. Eine unterhaltsame Show, die aktuelle Stadtteil-Themen aufgreift und sich diesen mit interessante Gästen, Gesprächen und Kultur-Einlagen widmet.

 

Viele Neu-Eidelstedter*innen sind in die Wohnquartiere am Hörgensweg und Duvenacker eingezogen. Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen ihre Heimat verlassen mussten und so zu Flüchtlingen wurden. Gleichzeitig findet in ganz Deutschland und Europa ein Rechtsruck statt, der das Land und den Stadtteil verändern kann.

 

Was macht unsere Zukunft aus? Und wie können wir „Zusammenleben“ gestalten? 

All diese Fragen stellten sich in der Vorbereitung des Abends. Wir haben Gesprächspartner*innen und Antworten gefunden. Und auch neue, sich anschließende Fragen. Und wir haben Menschen gefunden, die tatkräftig „Zusammenleben“ gestalten.

 

 
Image

 

KLEINE LATERNE

 

KINDERTHEATER MIT SONJA HURANI UND SHAHIN SHEKO

Eintritt: 4 €/ 3,50 €

Freitag, 5. 4, 15 Uhr – Saal 99

Eine Prinzessin bekommt von ihrem sterbenden Vater die Aufgabe die Sonne in den Palast zu holen. Wenn es ihr nicht gelingt darf sie nicht Königin werden. Eine fast unlösbare Aufgabe, doch am Ende gelingt es ihr das Licht in das Schloss zu bringen. Gespielt in deutscher und arabischer Sprache. Buch Ghassan Kanafani. Gefördert durch den Fonds „FREIRÄUME! Der Hamburgischen Kulturstiftung

Schauspiel: Sonja Hurani und Shahin Sheko
Musiker: Abed Harsony
Bühnenbild: Ezra Hamadeh
Regie: Anna Sinkemat/ Stephanie Grau
Regieassistenz: Mohammed Farousi

 
Image

 THE CONTEST – IN GEHEIMER MISSION

 

 

KINDERKINO

 


Eintritt: 2€/1€

 

 

Mi, 17.4, 14 Uhr – Saal 99

Eine Prinzessin bekommt von ihrem sterbenden Vater die Aufgabe die Sonne in den Palast zu holen. Wenn es ihr nicht gelingt darf sie nicht Königin werden. Eine fast unlösbare Aufgabe, doch am Ende gelingt es ihr das Licht in das Schloss zu bringen. Gespielt in deutscher und arabischer Sprache. Buch Ghassan Kanafani. Gefördert durch den Fonds „FREIRÄUME! Der Hamburgischen Kulturstiftung

Schauspiel: Sonja Hurani und Shahin Sheko
Musiker: Abed Harsony
Bühnenbild: Ezra Hamadeh
Regie: Anna Sinkemat/ Stephanie Grau
Regieassistenz: Mohammed Farousi

 
Image

 

 

Mit Freundlicher Unterstützung von:

 

Image
Image

 

 

Image


 

 

Image

 

 

Copyright © 2019 Eidelstedter Burgerhaus, Alle Rechte vorbehalten.
Sie haben unseren Newsletter über unsere Website oder Social Media abonniert: ekulturell.de

Aus dieser Liste austragen

 
Facebook
 
Instagram
 






This email was sent to <<E-Mail-Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Eidelstedter Bürgerhaus e.V. · Alte Elbgaustraße 12 · Hamburg 22523 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp