Copy
Schauen Sie sich die E-Mail in Ihrem Internet-Browser an
PRESSEMITTEILUNG
Datum: 05.01.2021

Birgit Bessin: «Es reicht! Merkels Verbotsorgie muss sofort beendet werden. Kündigt ihr endlich die Gefolgschaft! »

Zur von Merkel und den Ministerpräsidenten befohlenen Verschärfung des „Lockdowns“ bemerkt die stellvertretende Landesvorsitzende der AfD-Brandenburg, Birgit Bessin:

«Merkel und die Ministerpräsidenten haben offensichtlich jeden Bezug zur Realität verloren. Der sogenannte „Lockdown“ zeigt kaum messbare Wirkung. Die Menschen stecken sich eben nicht als einziger Kunde in einem Einzelhandelsgeschäft, bei einer Hotelübernachtung oder mit Abstand im gut gelüfteten Fitnessstudio an. Wer diese schließt, ruiniert die Betreiber aber dämmt nicht die Verbreitung des Virus ein. Genau so sinnlos ist die bisher in Brandenburg ab 22 Uhr geltende Ausgangssperre. Wurde denn dadurch außerhalb der kreisfreien Städte eine einzige Ansteckung verhindert? Wohl kaum. 

Und jetzt sollen diese Ausgangssperren verschärft und die Bürger in Kreisen mit einer Inzidenz von über 200 quasi zuhause eingesperrt werden? Das ist doch wahnsinnig. Und es trifft erneut die ländlichen Regionen am härtesten. Sie haben im 15 km-Radius oft nicht einmal eine Einkaufsmöglichkeit. Ganz anders in den Städten: Hier wirken die Einschränkungen anders, denn oft ist im 15 km-Radius das gesamte Stadtgebiet erreichbar. 

Auch dieser Maßnahme fehlt – wie allen seit Beginn der Corona-Hysterie – jedes Augenmaß. Man kann eben nicht das ganze Land über einen Kamm scheren: Ausgangssperren in Ballungsräumen wirken anders als auf dem Land. Sinnvoll sind sie auf keinen Fall. Die Altparteien in Bundes- und Landesregierungen ruinieren die Wirtschaft, sind verantwortlich für den Wegfall von unzähligen Jobs, machen die Menschen einsam und verzweifelt. Mit Verboten erreichen die Regierenden nichts. Schützen wir die Risikogruppen und beenden wir den „Lockdown“, der nichts bringt und auch verschärft nichts bringen wird. Es wird Zeit, dass Brandenburg sich aus dieser Umklammerung löst und anfängt selbständig zu denken. Zuvor gemachte Fehler einräumen und jetzt endlich den Menschen Eigenverantwortung zutrauen. Gebt uns unsere Normalität zurück!»
Pressekontakt:

Detlev Frye
Pressesprecher des Landesverbandes Brandenburg
der Alternative für Deutschland
Telefon (0172) 4755 159

Email: presse@afd-brandenburg.de



 
Copyright - Alle Rechte © 2021 AfD-Brandenburg Pressestelle,


Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Sie können Ihre Einstellungen überprüfen und verändern oder Ihr Abonnement dieses Verteilers kündigen.

Email Marketing Powered by Mailchimp