Copy
Schauen Sie sich die E-Mail in Ihrem Internet-Browser an
Presseinformation
Datum: 14.03.2022

Bessin: «Pandemie der falschen Versprechungen und der Zukunftslosigkeit setzt sich fort.»

Wer erwartungsvoll für diese Woche den Freedom-Day im Kalender markiert hatte, wurde heute eines Besseren belehrt: Die grüne Gesundheitsministerin Brandenburgs will wohl an ihren unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen weiterhin festhalten und manches sogar verschärfen. Das berichtet die Bild-Zeitung. Woher das Blatt seine Erkenntnisse nimmt, ist nicht bekannt, denn ein neues Infektionsschutzgesetz ist auf Bundesebene noch nicht beschlossen.

Hierzu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Brandenburg, Birgit Bessin:

«Sollten die BILD-Informationen tatsächlich richtig sein, wird jeder Brandenburger erneut mit der irrationalen Verbots-Orgie der nach wie vor überfordert wirkenden grünen Ministerin Nonnemacher konfrontiert. Lange Gesichter bei allen, die den Ankündigungen der Altparteien eines „Freedom Day“ fahrlässig vertraut haben.

Und wie stets gibt es keine vernünftige Zahlengrundlage für die anhaltende Gängelung der Bürger: Wie die Landesregierung vergangene Woche auf AfD-Anfrage zugeben musste, waren von etwa 3514 Corona-positiv-getesteten Krankenhauspatienten (November 2021-Februar 2022) nur lediglich 1446 tatsächlich zur Behandlung einer Corona-Infektion im Krankenhaus. Fast 2000 Patienten hatten also bspw. eine gebrochene Nase und waren zufällig positiv. Corona war nicht der Grund für die Krankenhausbehandlung! Die „Hospitalisierungsrate“ ist also genau so Kaffeesatz-Leserei, wie viele andere Zahlen, mit denen die Landesregierung „jongliert“.

Auf deren Basis werden unsere Grundrechte und unsere Freiheiten seit nunmehr zwei Jahren in bisher nicht vorstellbarem Ausmaß eingeschränkt. Damit muss nun endgültig Schluss sein. Vor der Bundestagswahl wurde uns immer und immer wieder versprochen, es werde keine Impfpflicht geben. Selbst Österreich hat nach nicht einmal zwei Monaten die Impfpflicht als nicht verhältnismäßig gekippt. Falsche Versprechen und Zukunftslosigkeit müssen endlich ein Ende haben! Und dazu gehört die Abschaffung aller Corona-Maßnahmen für alle Bürger. Ich fordere Freiheit für alle Menschen in Deutschland!»


 
Pressekontakt:

Detlev Frye
Pressesprecher des Landesverbandes Brandenburg
der Alternative für Deutschland
Telefon (030) 9150-1142
Mobil (0172) 4755 159

Email: presse@afd-brandenburg.de



 
Copyright - Alle Rechte © 2022 AfD-Brandenburg Pressestelle,


Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Sie können Ihre Einstellungen überprüfen und verändern oder Ihr Abonnement dieses Verteilers kündigen.

Email Marketing Powered by Mailchimp