Copy
Bildmarke vom Newsletter für Neues Arbeiten
Wortmarke vom Newsletter für Neues Arbeiten
AUSGABE 70 | KW8 | → Onlineversion
Tee- oder Kaffeepott

Hallo aus dem Homeoffice!

 

In unserer westlichen Kultur spielen das Individuum und seine Leistung eine große Rolle. Nichts wird so gerne erzählt wie die Geschichte von dem*r genialen Künstler*in, Erfinder*in oder neuerdings Unternehmer*in. Was dabei meist auf der Strecke bleibt, ist die etwas weniger dramatische Wahrheit, dass geniale Einzelleistungen ziemlich selten sind. Im Gegenteil: Fast alle erfolgreichen Projekte sind das Ergebnis von Teamarbeit.

 

Käsebrote und Teamarbeit

Nehmen wir diesen Newsletter. An ihm wirken ganz schön viele Menschen mit: Allein bei NN sind es drei Personen, die von der Idee bis zum Versand eines Newsletters einen wichtigen Beitrag leisten. Dazu kommen pro Ausgabe mehrere Menschen, die mit ihren Büchern, Podcasts und anderen Beiträgen Impulse geliefert haben. Zusätzlich nutzen wir die Software anderer Unternehmen, um die Prozesse drumherum technisch abzubilden.

Eine häufig gestellte Frage bei Ergebnissen von Teamarbeit ist, wessen Anteil der größte sei, wer wie viel Prozent zum Ergebnis beigetragen habe. Aus meiner Sicht ist die Frage absurd. Eine Freundin hat einmal ein gutes Bild verwendet, um das zu zeigen:

Wenn man den Käse von einem Käsebrot nimmt, wie viel Prozent Käsebrot bleibt dann noch übrig?

Falls du nicht sicher bist, ob individuelle Leistung wirklich eine Illusion ist, hilft dir die Frage der Woche vielleicht bei der Reflexion.

Eine Frage, die dich durch die Woche begleiten soll:

Welches Projekt, auf das du selbst stolz bist oder mit dem dich eine andere Person beeindruckt hat, ist zu 100 Prozent eine Einzelleistung?

Wie kommen wir auf neue, verrückte Ideen? Wie gelingt es, auch in einem vorstrukturierten Arbeitsalltag kreative Räume zu schaffen? In seiner Mail-Serie stellt dir mein Kollege Falk Kreativitätstechniken vor und erklärt, wie es kreativen Menschen immer wieder gelingt, Neues zu erschließen.
Willst du herausfinden, wie wir mit unseren Gefühlen während der Arbeit verantwortungsvoll umgehen können? Meine Kollegin Lena startet ihren eigenen Newsletter zu ihrer „Es ist okay“-Kolumne, die du vielleicht bereits aus unserem Magazin kennst.
 

Übrigens, wie dir sicher aufgefallen ist, hat dieser Newsletter eine neue Optik und ein neues Format bekommen. Das ist dem kleinen Team zu danken, das im Hintergrund daran arbeitet, diesen Newsletter immer wieder ein bisschen besser zu machen. Wenn du uns Feedback zum neuen Design geben möchtest, kannst du es gern → hier lassen.

Eine supergute Woche wünschen
Sebastian und das Team von Neue Narrative

Illustration von Sebastian am Laptop

  Copyright © 2022 Neue Narrative, All rights reserved.