Copy
View this email in your browser

Neues aus dem Leissetal


Liebe Gemüsefreunde,

diese Woche möchten wir euch das Prinzip der Preisbildung für einen Gemüseanteil näher erläutern. In der letzten Woche haben wir den Wirtschaftsplan für das ersten Erntejahr aufgestellt. Diesen werden wir in der nächsten Woche veröffentlichen. Das ist die Grundlage zur Berechnung der Kosten eines Ernteanteiles. Wenn 70 Mitglieder zusammen kommen, ergibt sich ein Monatsbeitrag von 80,- Euro pro Gemüseanteil und bildet damit den sogenannten Richtpreis. Wenn jeder diese 80 Euro bezahlte, hätten wir im ersten Jahr die Projektkosten zu 80% gedeckt. Dies wäre für den Anfang ein guter Schnitt. Darunter ist es wirtschaftlich schwierig. Es kann aufgrund seiner persönlichen Situation  mehr oder weniger gezahlt werden. Je nachdem inwieweit man den Aufbau der Solidarischen Landwirtschaft im schwierigen ersten Jahr unterstützen möchte. Es ist auch möglich, sich einen Gemüseanteil aufzuteilen. Für den 28. März ist die sogenannte Bieterrunde geplant (eine Erklärung findet ihr auf der Internetseite unter Häufige Fragen), auf dem jeder ein Gebot für seinen Ernteanteil abgeben kann. Nähere Infos folgen dazu noch!
Hier entscheidet sich, ob das Gemüseprojekt mit der Summe aller Gebote zustande kommt. Wenn nicht, wird die Bieterrunde wiederholt.
Falls noch nicht geschehen, tragen sich alle Interessierten vorher (bis zum Stichtag 27. März) über eine Voranmeldung auf unsere Warteliste ein.

Euer Team von Greven Hof

Newsletterverwaltung:
Sie können Ihre Einstellungen aktualisieren oder sich vom Newsletter abmelden.






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Gemüsegruppe Leissetal · Heiminghausen 6 · Schmallenberg, NRW 57392 · USA

Email Marketing Powered by Mailchimp