Copy
NEWS 6/2022

 
Gerber gehen achtsam mit dem Wasser um, das sie für die Lederherstellung ausleihen
Wir alle wissen, dass Wasser ein knappes Gut ist und wie wichtig ein gutes Management für eine nachhaltige Nutzung ist. Die europäische Gerbindustrie, die bei der Lederherstellung nicht ohne Wasser auskommt, nimmt dieses Thema ausgesprochen ernst.
 
Für den Gerbprozess wird eine bestimme Menge Wasser entnommen, das nach Nutzung gereinigt in die Natur zurückgeführt wird. Die Häute werden zunächst gespült und, sobald sie sauber, frei von Dung und Haaren sind, gegerbt und gefärbt. Bei jedem dieser Schritte wird so wenig Wasser wie nötig verwendet und im Anschluss eine geeignete Abwasserbehandlung sichergestellt.
Die soliden Umweltschutzmaßnahmen der europäischen Gerbindustrie werden regelmäßig durch Audits und Richtlinien anerkannter externer Unternehmen überprüfen. Dadurch werden stets mindestens die gesetzlichen Einleitungsanforderungen erfüllt. Darüber hinaus gibt es weiter Fortschritte bei der Abwasserbehandlung. So wird die Qualität des in die Umwelt rückgeführten Wassers ständig besser.
 
In Europa werden die Abwässer aus Gerbereien nach sehr hohen Standards behandelt. Die gemeinsamen Abwasserbehandlungsanlagen CETP (common effluent treatment plants / kommunale Kläranlagen*) sind ein Beispiel für technische Spitzenleistungen.
 
So ist Italien mit seinen CETPs in den Gerberei-Clustern der Toskana, Venetiens oder Kampaniens zu einer internationalen Referenz für die Aufbereitung und Behandlung von Abwässern in Industriegebieten mit Gerbereien geworden.
 
Ein solches Beispiel gibt es auch im portugiesischen Gerbereibezirk Alcanena. Dort werden die Gerbereiabwässer der angeschlossenen Gerbereien getrennt gesammelt, um so die verschiedenen Gerbstoffreste besser individuell recyceln zu können.
In Spanien ist die kommunale Kläranlage Igualadina Depuració i Recuperació S.L. (IDR) ein solches Beispiel (Bild oben). Dort werden die Abwässer von 28 in Igualada ansässigen Gerbereien, ein Teil der lokalen Kommunalabwässer sowie die Abwässer aus anderen Industrien geklärt. Am Ende der innovativen biologischen Vorbehandlung wird ein Wasserzustand erreicht, der mit dem häuslicher Abwässer vergleichbar ist. Daran schließt sich die weitere Aufbereitung des Abwassers in einer kommunalen Kläranlage an, so dass eine optimale Rückführung in die Umwelt gewährleistet ist.
 
In einer Studie für ein Seminar der UNEP (UN Environment Programme/ Umweltprogramm der Vereinten Nationen), das für Berater von Umweltministerien organisiert wurde, hat diese CETP aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften, internationale Anerkennung erhalten und stand im Mittelpunkt eines Berichtes von Global Water Intelligence, einer Referenz für die Wasserindustrie.
Im Einklang mit dem sechsten Ziel der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung – sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen – bewegen sich die europäischen Gerbereien entschieden auf höhere Nachhaltigkeitsstandards zu.
* Gerbereien, die nicht mit anderen Gerbereien im gleichen Gebiet ansässig sind, klären ihre Abwässer selbst (Direkteinleiter) oder arbeiten mit kommunalen Kläranlagen zusammen.

edited by
 

                           in collaboration with
       
Ihnen gefällt unser Newsletter?
Teilen ist ausdrücklich erwünscht:
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward
Share Share
Facebook
Twitter
Website
View in Browser.
Copyright © 2022, COTANCE, All rights reserved.

Impressum:
Verband der Deutschen Lederindustrie e.V.
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 97843141
Fax +49 69 78800009
info@vdl-web.de
www.vdl-web.de

Anmeldung zum Newsletter

Sie möchten ändern wie Sie die E-Mail erhalten?
Sie können Ihre Voreinstellungen ändern oder sich von der Mailingliste abmelden.

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.
 






This email was sent to <<E-Mail Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
VDL · Mainzer Landstraße 55 · Frankfurt 60329 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp