Copy
View this email in your browser
NEWSLETTER
DEUTSCHE SCHULE PRAG
Die Schule informiert
Die Schule ist zu, wir machen online weiter
In den letzten Wochen musste vieles, wie z.B. der Schüleraustausch mit Braunschweig, verschoben werden. Dafür schauen wir auf zweieinhalb Wochen digitalen Fernunterricht zurück, der uns alle sehr gefordert hat. Nach allem, was wir hören, sind wir gut gestartet, lernen ständig dazu und freuen uns, so mit unseren Schülern in Kontakt zu bleiben. Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen, Ihre Geduld und Unterstützung. Wir sind dabei, unser eLearningkonzept weiterzuentwickeln, zumal wir uns wohl noch auf einige Zeit im Fernunterricht einstellen müssen. Auf unserer Homepage finden Sie unter „Aktuelles“ tolle Berichte und Fotos über die DSP im Homeoffice.

Ein Ausblick auf die nächsten Wochen fällt schwer. Wir hoffen, dass die Schulen möglichst bald wieder geöffnet werden. Mehrere Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres mussten wir jedoch bereits absagen oder verschieben. Der ursprünglich für den 6. Juni geplante Abi-Ball mit der Immatrikulation der 6. Klassen wird verschoben. Wir sind mit der Planungsgruppe des 12. Jahrgangs im Gespräch, um einen neuen Termin zu finden. Über weitere Veränderungen informieren wir die betroffenen Klassen oder die Schulgemeinschaft, wenn die endgültigen Entscheidungen getroffen sind. Freuen würde uns, wenn das zum Schuljahresende geplante Sommerfest in irgendeiner Weise stattfinden könnte. Aber darüber schon jetzt zu entscheiden, wäre noch zu früh. Drücken wir uns die Daumen!
Clemens Rother, Schuldirektor
 
Fotoausstellung über Olga Havlová 
Im Februar und März fand in der Schule eine Ausstellung über Olga Havlová statt, die erste Ehefrau des ehemaligen tschechischen Präsidenten. Diese wurde in erster Linie von der Olga-Havlová-Stiftung (Výbor dobré  vůle – Nadace Olgy Havlové) zusammengestellt. Die Besucher konnten auf zwölf Tafeln die wichtigsten Momente und Orte ihres Lebens und vor allem die Ausmaße ihrer besonderen Persönlichkeit betrachten, und zwar auf Fotografien von Bohdan Holomíček. Neben den persönlichen Lebensdaten konnte man folgende Aspekte ihrer Biographie sehen: Der Schicksalsmann Havel, Stasi hinter dem Fenster, das Wochenendhaus Hrádeček, Václav im Gefängnis, Erste Dame der Republik, ehrenamtliche Hilfe, du fehlst hier, Olga! Außerdem eine Tafel, auf der Václav Havel selber über seine erste Frau spricht. Wir bedanken uns für das Ausleihen der Ausstellung bei Frau Hana Cidrová. Hier kann man einen Katalog zur Ausstellung herunterladen.
Das Treffen mit einer Holocaust-Überlebenden
Im Rahmen des Film-Teams unserer Schule und des Projektes „Erinnern an die Gegenwart’“ hatten einige Schüler der elften und zwölften Klassen die Möglichkeit, sich mit der wunderbaren Eva Erbenová zu treffen. Sie hat den Holocaust überlebt. Heute lebt sie in Israel. Vom ZDF wurde sie nach Prag gebeten, um hier ihr Leben zu dokumentieren. Als Schüler durften wir Teil dieser Doku sein und haben auch Eva zu ihrem Leben in Prag und in Theresienstadt und der Beraubung ihrer Identität durch die Nazis befragt. Dieses Gespräch hat einem viel deutlicher gemacht, wie es zu den Zeiten Hitlers eigentlich ausgesehen hat und man hat auf einer ganz anderen, persönlichen Ebene dieses Leid und Schmerz erfahren, der damals für einige Gang und Gebe war.
Es ist schwer in Worte zu fassen, wie rührend und inspirierend die Begegnung mit dieser starken Frau war. Es ist wortübertreffend, jemanden zu sehen, der durch die Hölle gegangen ist und es schafft, sich über einen Strauß Hyazinthen zu freuen. Eva Erbenová hat mehr aus ihrem Leben herausgeholt, sie ist mehr als ein Opfer des Holocaust. Sie hat den Holocaust überlebt.
Jana Kovarik (11c)
Fasching in der Grundschule

Wir hatten riesigen Spaß bei unserer diesjährigen Karnevalsfeier. Unzählige Tiere tanzten, lachten, spielten und feierten an diesem Tag in der Grundschule. Vor einigen von ihnen musste man sich ganz schön in Acht nehmen. Einen herzlichen Dank an Sie, liebe Eltern, für kreative Kostüme und das reichliche Frühstücksbuffet! Wir möchten uns auch bei der SMV bedanken, die zwei spannenden und tollen Stunden für die Kinder in der Turnhalle organisiert und durchgeführt hat.

Geigenkonzert in der Grundschule

Vor den Winterferien begeisterte uns Frau Marie Magdalena Fuxová mit ihrer Geige. Zu Beginn des Konzertes hörten wir, wie eine Nachtigall, ein Kuckuck, ein Frosch, eine Henne, ein Hahn und eine Katze auf der Geige klingen. Später führte uns die Musik von Heinrich Ignaz Franz Biber durch den Schlosspark von Kermsier. Im zweiten Teil des Konzertes verzauberte und die Geige mit Stücken von Niccolo Paganini. Es war unglaublich zu hören und zu sehen, welche unterschiedlichen Klänge Frau Fuxová auf der Geige spielen kann und die Melodien werden noch lange in unseren Ohren nachklingen. Wir danken Frau Fuxová für ihr Kommen und Spielen und zeigen ein paar Bilder.

Theaterbesuch: Divadlo Gong
Die Umgebung erkunden, das wollten sowohl die Kinder der 1. und 2. Klasse als auch der kleine Kater im Theaterstück „Dobrodružství kocourka modroočka“ im Theater Gong . Die Klasse 1 machte sich auf ihren ersten großen Ausflug an das andere Ende der Stadt und folgte dabei den großen Zweitklässlern, die damit schon ganz viel Erfahrung haben. Im Stück selbst war es dann Modroočko, für den alles neu war. Die Kinder konnten dem Kätzchen zusehen, wie er auf der Bühne neugierig den Garten untersuchte, viele neue Dinge lernte, dabei neue Freunde fand und am Ende seine große Liebe. Mitgerissen wurden wir von der schwungvollen Musik, von bekannten Liedern und beeindruckenden Kostümen. Es war wie schon so oft ein schönes Erlebnis für alle Theaterbesucher.

Die Klassen 3 und 4 sahen „Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ in einer herrlich altmodischen und gleichzeitig sehr modernen Inszenierung. Während Tante Polly mit Nachthaube und Teppichklopfer hinter Tom Sawyer herrannte, genoss Huckleberry Finn sein freies Leben in einer heutigen silbernen Mülltonne, deren Vorderseite er herunterlassen konnte wie die Zugbrücke einer Burg. Nachdem er sich seine Dreadlocks aus der Stirn gestrichen hatte, nahm er später zusammen mit Tom darin Platz, knipste die bunte Lichterkette an und schaltete die Musik ein. Von so einem coolen Rückzugsort träumen vermutlich nicht nur die Kinder noch heute…
Unterstützung bei der Organisation und beim Lernen zu Hause

Mein Name ist Sylvia Jedermann und ich bin seit den Sommerferien 2019  an der Grundschule mit meinem Schulhund Lilli  als Lesehund tätig. Obwohl dies nun nicht mehr möglich ist, kann ich aber trotzdem weiterhin für die Kinder und Eltern da sein.
Von Beruf her bin ich ausgebildete Erziehungsberaterin und als solche kann ich ihnen meine Hilfe anbieten. Ich habe in den letzten Wochen verschiedene Ideen entwickelt, welche ihnen vielleicht helfen könnten, das Thema „Lernen von zu Hause“  als Chance für die Zukunft zu sehen. Diese Situation fordert uns alle heraus, andere und neue Wege einzuschlagen. Dazu habe ich einen Online-Test entwickelt, welcher sich auf das „Lernen mit allen Sinnesorganen“ konzentriert. Anhand dieses kurzen Tests kann herausgefunden werden, wie ihr Kind am besten lernt und welche Möglichkeiten sich für das Lernen von zu Hause dadurch ergeben. Gerne können sie mit mir Kontakt aufnehmen: sjedermann@post.cz
Sylvia Jedermann 
Tipps für die Ferien für die Grundschulkinder
  • Rezepte ausprobieren (aus anderen Ländern, Eis machen, Kuchen mit verschiedenen Schichten)
  • Den Balkon oder Garten gestalten und dekorieren (Pflanzen einpflanzen, Windspiele basteln)
  • Eine Aktivität lernen (Jonglieren, nähen, stricken, häkeln, Tischtennis…)
  • Zimmer umräumen und anders dekorieren
  • Sachen ausmisten
  • Neue Spiele, die man noch nie ausprobiert hat, spielen (Jenga, Schach, Vier gewinnt)
  • Neue Kunstsachen probieren (auf Leinwand malen, Mosaik, Fimo)
  • Sich verkleiden
  • Verstecken spielen
  • Neue Filme und Serien anschauen
  • Fotoalbum gestalten
  • Briefe an Verwandte und Freunde schreiben
  • Badesalz herstellen, Slime machen
  • Schmuck basteln (durch verschiedene Techniken)
  • Musik machen, Instrumente basteln, singen
  • Beim Saubermachen helfen
  • Die Mama und den Papa verwöhnen
  • Modenschau, Musikwettbewerbe
  • Lange aufbleiben und den Sternenhimmel entdecken
  • Draußen im Garten zelten
  • Stockbrot machen
  • Spiele wie Topfschlagen, Blinde Kuh, Apfeltauchen
  • Experimente
  • Sich verkleiden
  • Discoabend
  • Schatzsuche / Schnitzeljagd
  • Lesen
  • Schattentheater
  • Tabu oder Wer bin ich spielen
  • Hörspiele hören
  • Zaubertricks einstudieren und vorführen
  • Ein Luftballonkissen machen (aufgeblasene Luftballons in Kissenbezug füllen)
Der Kindergarten geht online

Wer hätte das gedacht, dass wir mit dem Kindergarten Online gehen können und müssen? Für uns war das eine ziemliche Herausforderung, aber wahrscheinlich auch für alle Kinder und Eltern. So langsam haben wir uns mit der Technik vertraut gemacht und die vielen netten Beiträge der Kinder zeigen uns, dass die Kinder unsere Angebote gut angenommen haben. In unserer Bildergalerie können wir viele nette Fotos von Kindern sehen, die zuhause unsere Arbeitsblätter oder Bastelarbeiten umgesetzt haben. Hier können die Kinder auch sehen, wie es ihren Freunden geht.

Die CD der Kindergartenkinder wird bald fertig

Die Musiker Tom und Werner arbeiten fleißig an der CD, die die Kindergartenkinder aufgenommen haben.

Erinnerung an den Schwimmunterricht

Den Schwimmunterricht musste der Kindergarten leider auch unterbrechen, aber das Foto zeigt, wie sehr es allen Spaß gemacht hat.

Kinder haben getöpfert

Die Töpfersachen haben wir noch alle brennen können und sie mit in die Osterkörbchen gelegt. 

Wie kann man Tschechien online erkunden?
Das Leben in Tschechien zog in den vergangenen Wochen in den virtuellen Raum um, man kann jetzt Schlösser, Theateraufführungen oder Konzerte online besuchen. Wir bringen eine kleine Auswahl.
Aktuelle Nachrichten verfolgen
Die aktuellen Nachrichten aus tschechischer Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kann man bei Radio Prag International, dem Auslandssender des öffentlich-rechtlichen Tschechien Hörfunks, verfolgen.
Ausstellugen, Burgen und Schlösser
Auf Kultur muss man auch nicht verzichten. Das Museum der Hauptstadt Prag (Muzeum hlavního města Prahy) zeigt seine Kunstsammlungen online.
Hier kann man eine aktuelle Ausstellung im Haus zur Glocke sehen, von der linken Kulturgruppierung Devětsil aus den 20er Jahren.
Man ist auch blitzschnell in Brno und kann die dortige Mährisch-Schlesische Galerie (Moravskoslezská galerie v Brně) besuchen.
Auch wenn die Burgen und Schlösser aktuell geschlossen sind, kann man sie trotzdem weiterhin virtuell besuchen. Hier ist eine ganze Reihe von Kulturorten in Mähren.
Mit einem Mausklick ist man im St. Veits Dom auf der Prager Burg oder in der einzigartigen funktionalistischen Brünner Villa Tugendhat, die vom deutschen Ludwig Miese van der Rohe gebaut wurde.
Man kann allerdings nicht nur Kultureinrichtungen, sondern sogar tschechische Kraftwerke aus der Nähe anschauen.
Konzerte und Theateraufführungen
Auf der Online-Plattform „Kultur lebt“ (Kultura žije) sammelt die Gesellschaft Mall TV unterschiedliche Tanzvorführungen, Theatervorstellungen, sowie Konzerte von tschechischen Bands.
Tschechische Filme für Feinschmecker
Das Tschechische Fernsehen stellte die 25 bekanntesten tschechischen Filme online, allerdings nur bis zum 12. April.
Das Nationale Filmarchiv hat die berühmtesten tschechischen Filmklassiker bearbeitet, diese man kann sie jetzt online anschauen und wenn man möchte, auch mit englischen Untertiteln. Der Film The long Journey (Daleká cesta) aus dem Jahr 1949, handelt vom Schicksal einer jüdischen Familie im Zweiten Weltkrieg und war dieses Jahr auf der Berlinale zu sehen. Einer der bekanntesten tschechischen Filme der 30er Jahre, Extasy, bekam den Preis für den am besten restaurierten Film beim Filmfestival in Venedig. Der Film Loves of a Blonde (Lásky jedné plavovlásky) wurde vom Oscar prämierten Regisseur Miloš Forman in den 60er Jahren gedreht und später selber für den Oscar nominiert. Im Mai wird auf der Webseite Dafilms ein tschechischer Klassiker (Spalovač mrtvol) mit englischen Untertiteln zu sehen sein.
Regionale Projekte
Beim Bildungsprojekt Grenzgeschichten erzählen Studenten und Schüler Geschichten, die durch das Thema Ländergrenzen entstehen. In dem Teil „deutsch-tschechische Projekte“ führen uns die jungen Filmschaffenden zum Beispiel in das ehemalige KZ Flossenbürg, besuchen Radio Free Europe oder erzählen über die Aktivitäten der tschechischen Dichter im Prager Frühling.
Ihnen und Ihren Familien wünschen wir schöne Ferien, ein frohes Osterfest im Kreise der Familie und alles Gute!

DEUTSCHE SCHULE PRAG

Německá škola v Praze s.r.o.
– zahraniční škola a gymnázium
Deutsche Schule Prag
www.dsp-praha.cz

Clemens Rother
Schulleiter

Jitka Špetová
Geschäftsführerin
 
Kira Kaminski-Baydemir
Direktorin der Grundschule

Cornelia Carmen Zörner
Direktorin des Kindergartens
Copyright © 2022 *|LIST:COMPANY|*, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp