Copy
Hallo 
Nach gelungenem Sommerfest und Fraktionsausflug, hat es uns unheimlich gefreut, euch zu unserem nächsten Anlass in Präsenz einzuladen: Die letzte ordentliche MV des Jahres, dieses Mal in Horw, war grosse Klasse!
Die letzte Parolenfassung ist nicht lange her und doch ist vieles passiert. Nach all den Stand- und
Flyer-Aktionen und vielen anderen Engagements haben wir es endlich erreicht: Ein historisches JA zur Ehe für Alle! Wir können es nur immer wieder betonen: Eine Partei lebt vom Einsatz ihrer Mitglieder. Dafür möchten wir euch, auch im Namen der Grünliberalen Schweiz, herzlich danken!

 
Natürlich geht es weiter und wir hoffen diesen Schwung mitzunehmen, für alle anderen wichtigen Anliegen, die wir als Partei auf das politische Tapet bringen müssen und auch werden.

Herzlich grüssen,
Carla & Simon
Geschäftsstelle glp Kanton Luzern
Parolen Abstimmungen 28. November 2021
Carla & Simon - Geschäftsstelle glp Kanton Luzern

An der Mitgliederversammlung vom 21. Oktober in Horw fassten die Grünliberalen Luzern die Parolen für die kommenden Abstimmungen vom 28. November:

Bei der Diskussion um die Pflegeinitiative war unbestritten, dass Handlungsbedarf im Bereich der Pflege besteht. Es ging dabei hauptsächlich darum, ob der Gegenvorschlag ausreichen würde. Schlussendlich sprachen sich unsere Mitglieder mit 78% Ja zu 19% Nein, sowie 3% Enthaltung klar für die Pflegeinitiative aus.
Bei der Justiz-Initiative wurde mit einer Nein-Parole von 67% Nein zu 6% Ja und 27% Enthaltung die Beibehaltung des Status quo unterstützt. 
Am eindeutigsten fiel das Resultat zum Covid-19-Gesetz aus: Die Ja-Parole wurde mit 91% Ja zu 3% Nein, bei 6% Enthaltung, deutlich gefasst.

Auf kantonaler Ebene wurde zudem die Ja-Parole zum Neubau eines zentralen Verwaltungsgebäudes am Seetalplatz (ZSVE), mit 91% Ja zu 3% Nein und 6% Enthaltung, gefasst, welcher bei der Parteibasis unbestritten als eine sinnvolle Sache erachtet wird.
Ehe für Alle: Weiter geht's 
Michel Rudin - Co-Präsident glp Kanton Luzern
 
Mit der Ehe für Alle ist ein historischer Schritt in der Gleichberechtigung erreicht, und nun? Wie immer in der Politik, gibt es kein letztes Wort, sondern einen ständigen Diskurs. Genau hier sollten wir weiterhin Schritt halten. Mein persönliches Anliegen ist es, das Thema Diversity weiter zu bringen. So sind die sektoriellen Bemühungen für die Durchsetzung von LGBTI-Rechten, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Gleichberechtigung von Menschen mit Migrationshintergrund, sowie von Menschen mit einem Handicap und vieles mehr anzugehen. Nicht mit moralisieren, sondern wissenschaftlich und lösungsorientiert - wetten, dass wir hier einen Beitrag leisten können! Mein Einsatz ist jedenfalls garantiert. Wer ist dabei?  


Euer Michel 
 
Aktive glp Menschen
Patrick Roos - Projektleiter Politische Planung jglp Luzern


Vor- & Nachname:   Patrick Roos
Alter:                        22 Jahre
Beruf:                       Student Humanmedizin
Wohnort:                  Adligenswil
glp Aktivität:             Projektleiter jglp Luzern 

 
Patrick war massgeblich an der Organisation und der Durchführung unserer Ehe für Alle Kampagne beteiligt und hat auf Seiten der jglp eine Zusammenarbeit ermöglicht. 
 

In der glp engagiere ich mich für ... «eine offene und vielseitige Gesellschaft, die weniger polarisiert und mehr gemeinsam erreicht! Dazu braucht es ein breitgefächertes, modernes Bildungssystem. Auch ist die Förderung von Kultur und ein respektvoller Dialog in der Bevölkerung sehr wichtig.»

Zudem ... «setze ich mich auch für eine Gesellschaft ein, die Wissenschaft, sowie die Chancen der Digitalisierung wertschätzt und diese sinnvoll nutzt. So können wir einen gesunden Umgang mit der Umwelt und eine nachhaltige Wirtschaft für unsere Zukunft voranbringen.»

Eines meiner grössten Anliegen ist es ... «besonders die Zusammenarbeit zwischen der jglp und der glp Kanton Luzern zu stärken. Bessere Vernetzung und Anlässe führen sicherlich zu gemeinsamen Kampagnen, die vielfältiger gestaltet werden und unsere Anliegen sichtbarer machen.» 

News aus den Sektionen
glp Sektion Rontal, Ortspartei Buchrain 
 
Nominierung von Ursula Berset für die Ersatzwahlen der Rechnungskommission Buchrain vom 28. November
 

Mit dem Rücktritt von Roger Villiger aus der Rechnungskommission nutzt die glp Buchrain die Gelegenheit, mit Ursula Berset, jemanden aus den eigenen Reihen in dieses aktuell stark bürgerlich geprägte Gremium einzubringen. Judith Steinmann, Leitungsmitglied der glp Buchrain, betont dabei die Wichtigkeit von "ökologischer und gesellschaftlicher Nachhaltigkeit" bei Finanzentscheiden, worin die glp Kandidatin auf jeden Fall einen Mehrwert bringen würde. Die 48-jähirge Ökonomin Ursula Berset ist als ausgewiesene Finanz- und Verwaltungsexpertin, sowie aktuelles Kantonsratsmitglied bestens für die Ersatzwahl der Rechnungskommission qualifiziert.

In der Korporation Buchrain ist sie bereits langjähriges Mitglied der Rechnungskommission. Ihr gegenwärtiges Mandat in der Gemeindeplanungs-kommission will sie bei erfolgreicher Wahl abgeben. Sie selbst ist überzeugt: «Als Mitglied der Rechnungskommission werde ich mein Wissen und mein Netzwerk noch besser für die weitere Entwicklung der Gemeinde Buchrain einsetzen können.»
 

Die Nomination von Ursula Berset bietet der Bevölkerung von Buchrain eine echte Wahl und gleichzeitig die Chance auf eine ausgewogene Parteienvertretung in der Rechnungskommission.

Unterstüzte unsere Politik
Instagram
Facebook
Webseite
YouTube
LinkedIn
This is a text block. You can use it to add text to your template.
Webansicht
Copyright © 2021 Grünliberale Kanton Luzern, alle Rechte vorbehalten.